Canyoning auf Mallorca

canyoning mallorcaCanyoning ist ein actionreicher Freizeitspaß in einer Welt aus Stein und Wasser. Ein Adrenalinkick ist auf den aufregenden Touren durch enge Schluchten garantiert. Selbst trainierte Outdoor-Aktivisten stoßen beim Canyoning auf Mallorca an die Grenzen der Leistungsfähigkeit.

Canyoning Mallorca: Auf dem Weg des Wassers
Dass Mallorca weit mehr zu bieten hat als nur Strand, Sangria und Partynächte hat sich mittlerweile selbst unter Ballermann-Fans herumgesprochen. Die kontrastreichen Landschaften mit dem wild zerklüfteten Tramuntana-Gebirge im Nordwesten bilden die Kulisse für spektakuläre Outdoor-Aktivitäten wie Canyoning. Auf diesen Touren folgen Sie dem Weg des Wassers, das im Verlauf von Jahrmillionen tiefe Schluchten in die Bergwelt gegraben hat. Zwischen steil aufragenden Felswänden waten Sie durch das eiskalte Wasser von Bergbächen, das an einigen Stellen hüfttief ist. Überwindung kostet das Abseilen von bis zu 20 m hohen Felswänden und der Sprung in vom Wasser ausgewaschene Felsbecken. Einige Passagen können nur schwimmend zurückgelegt werden, an anderen ist es so finster, dass die Stirnlampe eingesetzt werden muss.

Geführte Canyoning-Touren auf Mallorca
Canyoning auf Mallorca bedeutet Nervenkitzel pur und spektakuläre Action inmitten grandioser Naturlandschaften. Die Begeisterung für dieses Outdoor-Abenteuer hat die Nachfrage nach geführten Touren in den zurückliegenden Jahren stark ansteigen lassen. Zahlreiche Veranstalter bieten Canyoning-Touren in der Serra de Tramuntana unter Führung eines ortskundigen Guides an. Die Gruppen haben eine Stärke von bis zu acht Personen. Die Zusammenstellung erfolgt unter Berücksichtigung der Erfahrungen und des aktuellen Fitnesszustandes der Teilnehmer. Während die Touren für Fortgeschrittene hohe Anforderungen an Ausdauer und Kondition stellen, geht es auf den Familientouren gemächlich zu. Sprünge in metertiefe Gumpen, Abseilen an Steilwänden und das Durchschwimmen von Felsbecken stehen auf diesen Canyoning-Ausflügen nicht auf dem Programm.

Ausrüstung stellt der Veranstalter
Wenn Sie an einer geführten Canyoning-Tour auf Mallorca teilnehmen wollen, müssen Sie kein Geld in den Kauf der Ausrüstung investieren. Das gesamte Equipment stellen die Veranstalter. Zu den wichtigsten Utensilien gehören der Neoprenanzug und der Helm. Das Material des Neoprenanzugs hält den Körper beim Canyoning auf Mallorca warm. Das ist wichtig, denn das Wasser der Bergbäche ist überraschend kalt. Neben der Bekleidung werden Gurte, Seile und Karabinerhaken gestellt. Optional bieten einige Outdoor-Veranstalter Leihschuhe gegen eine geringe Gebühr an. Lediglich an Wechselkleidung müssen Sie denken, denn nach dem Outdoor-Abenteuer ist keine Faser Ihrer persönlichen Kleidung mehr trocken. Das Gleiche gilt für die Schuhe. Sollten Sie eigene Schuhe mit Profilsohle benutzen, müssen Sie trockene Fußbekleidung im Gepäck mitführen.

Canyoning-Schluchten auf Mallorca
Ortsansässige Veranstalter bieten Canyoning-Touren in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen und in verschiedenen Schluchten an. Für Einsteiger eignet sich hervorragend die Torrente Coanegra. Der Canyon befindet sich unweit der Ortschaft Orient und verfügt über mehrere Wasserbecken, die besonders nach Regenfällen gut gefüllt sind. Anspruchsvoller ist eine Canyoning-Tour durch die Torrente de Na Mora. Sprünge im Gumpen, Abseilen und Klettern stehen bei diesem Ausflug auf dem Programm. Die Besonderheit: Wenn die äußeren Bedingungen es zulassen, endet der Canyoning-Trip an der Sa Fosqueta im Mittelmeer. Ein Rohdiamant unter den Schluchten im Tramuntana-Gebirge ist die Torrente Sa Fosca. Die Schlucht vereint auf einer Länge von 6,5 km das gesamte Spektrum an Canyoning-Aktivitäten. Die anspruchsvolle Tour wird als schwierig eingestuft und sollte nur von konditionsstarken Outdoor-Aktivisten absolviert in Angriff genommen werden.