Südküste Mallorca – idyllische Felsbuchten und mediterrane Gelassenheit

Südküste Mallorca

Südküste auf MallorcaAn der Südküste Mallorcas geben die leisen Töne den Takt vor. Quirlige Touristenorte suchen Sie in dieser Region vergeblich. Kleine Buchten, die von scharfkantigen Felsplateaus eingerahmt werden und ländliches Ambiente im Hinterland prägen das Landschaftsbild.

Mallorcas ursprünglicher Süden
Die Südküste Mallorcas ist eine flache Region, die sich zwischen dem Cap de Ses Salines und den hügeligen Ausläufern der Serra de Llevant im Hinterland erstreckt. Wenn Sie Ruhe und Abgeschiedenheit in Ihrem Ferienhaus Urlaub suchen, treffen Sie mit der Südküste der Baleareninsel eine ausgezeichnete Wahl. Kleine Buchten, die von flachen Felsplateaus begrenzt werden, ziehen sich an der Küste entlang. Olivenhaine mit knorrigen Bäumen, weite Felder und schattige Pinienwälder prägen das Antlitz der Region. Ferienhäuser liegen abseits der touristischen Routen inmitten reizvoller Naturlandschaften. Sie haben die Wahl zwischen einer landestypischen Finca aus Natursteinen und modernen Neubauten mit großen Panoramafenstern. Die meisten Objekte sind von einem gepflegten Garten mit Palmen, Olivenbäumen und Zypressen umgeben. Ein Pool, der Ihnen zur alleinigen Nutzung zur Verfügung steht, ist mehrheitlich Bestandteil der Ausstattung im Außenbereich. Einige Ferienhäuser erheben sich auf den Klippen und bieten einen fantastischen Blick auf die türkisfarbene Wasseroberfläche des Mittelmeeres.

Malerische Badebuchten an der Südküste
Im Süden Mallorcas liegen zahlreiche Badebuchten an der zerklüfteten Küste, die an heißen Sommertagen zum Baden, Schnorcheln und Sonnenbaden einladen. Über eine Treppe gelangen Sie an die Badebucht Cala Pi, die sich am Ende einer fjordähnlichen Meeresbucht befindet. Schroffe Felswände rahmen die Bucht ein und in der näheren Umgebung gibt es einige Appartementanlagen mit geräumigen Ferienwohnungen. Der feinsandige Strand ist nur 50 m breit, dehnt sich jedoch rund 150 m in die Tiefe aus. Mit einem karibisch anmutenden Ambiente empfängt Sie die Platja des Caragol im äußersten Süden Mallorcas. Die 500 m lange Badebucht wird von flachen Felsplateaus eingerahmt und im Hinterland von niedrigen Dünen und Pinienwäldern begrenzt. Ein familienfreundliches Badeparadies an der Südküste Mallorcas ist die Felsbucht nahe der Ferienhaussiedlung Cala Llombards. Der feinsandige Strand besitzt eine Länge von 110 m und ist 60 m breit. Es gibt einen Sonnenschirm- und Liegenverleih und der Strand fällt flach in das Wasser ab.

Es Trenc – das Strand- und Dünenparadies Mallorcas
Mit dem mehr als fünf Kilometer langen Es Trenc befindet sich Mallorcas längster Naturstrand im Süden der spanischen Mittelmeerinsel. Perlweiß leuchtet der Sand im hellen Sonnenlicht und das türkisfarbene Wasser des Mittelmeeres bildet einen faszinierenden Kontrast dazu. Keine Hotelburgen und ausufernde Appartementkomplexe stören den Gesamteindruck in diesem Naturparadies. Der Badestrand Es Trenc wird von einer flachen Dünenlandschaft und hellgrünen Pinienhainen eingerahmt. Der flache Einstieg und der geringe Wellengang machen diesen Strandabschnitt besonders für Familien überaus attraktiv. Einige Abschnitte sind als FKK-Bereiche gekennzeichnet und üben auf die Anhänger des textilfreien Badevergnügens eine große Anziehungskraft aus. Zwar ist Es Trenc längst kein Geheimtipp mehr, doch über die landschaftliche Schönheit dieses Strand- und Dünenparadieses können auch die stetig steigenden Besucherzahlen nicht hinwegtäuschen.

Sehenswertes an der Südküste Mallorcas
Die Sehenswürdigkeiten an der Südküste Mallorcas sind eher spärlich gesät. In dieser trockenen Region fallen rund ein Drittel weniger Niederschläge als im Rest der Insel. Am südlichsten Punkt Mallorcas liegt die Ortschaft Ses Salines am gleichnamigen Kap. Dort befindet sich die Meerwasserentsalzungsanlage Salines de Llevant, die bereits von den Römern zur Salzgewinnung genutzt wurde. Die karge Landschaft lädt zu ausgedehnten Küstenwanderungen ein. In Colonia Sant Jordi lockt das im Jahr 2008 eröffnete Besucherzentrum mit einem Abstecher. Dort erhalten Sie einen Einblick in die bunt schillernde Unterwasserwelt des vorgelagerten Inselarchipels Cabrera. In 17 Salzwasserbecken können Sie die artenreiche Flora und Fauna der Mittelmeerregion bestaunen. Rund 15 Kilometer von der Südküste Mallorcas entfernt liegt die Kleinstadt Llucmajor im Inselinneren. Sie ist ein regionales Zentrum der Schuhmacherei und bekannt für die bunten Wochenmärkte. Dreimal in der Woche bieten Bauern und Kunsthandwerker aus der Region ihre Waren an. Hier versorgen Sie sich in Ihrem Ferienhaus Urlaub an der Südküste Mallorca mit frischem Obst und Gemüse sowie mit Backwaren und Meeresfrüchten. Jeweils freitags findet ein bunter Flohmarkt statt, auf dem Sie außergewöhnliche Souvenirs von der Baleareninsel kaufen können.

Cabrera – Archipel vor der mallorquinischen Südküste
Rund 17 km vor der mallorquinischen Südküste liegt der Archipel Cabrera im türkisfarbenen Wasser des Mittelmeeres. Im Hafen von Colonia de Sant Jordi legen Ausflugsboote ab, die Kurs auf das Naturschutzgebiet nehmen. Die Inselgruppe ist nicht besiedelt und besteht aus 19 größeren und kleineren Eilanden. Restaurants und Bars gibt es nicht. Aus diesem Grund sollten Sie bei einem Tagesausflug Proviant mitführen. Im Nationalpark Cabrera werden Sie von einer wilden Landschaft mit einer artenreichen Tier- und Pflanzenwelt empfangen. Die Küsten der Insel sind mit ihrer abwechslungsreichen Unterwasserwelt ein Paradies für Taucher und Schnorchler. Bevor die Ausflugsboote am Ende des Tages in den Heimathafen zurückkehren, machen Sie einen Abstecher zur sogenannten blauen Grotte. Diese Höhle an der zerklüfteten Küste der sogenannten Haseninsel ist nur von der Wasserseite zugänglich und überrascht mit spektakulären Lichtreflexen in allen erdenklichen Blautönen.