Mallorca Häfen

Mallorca Häfen

Neben dem Port de Palma, der Warenumschlagsplatz und Fährhafen zugleich ist, verfügt Mallorca über eine Reihe von Yacht- und Fischerhäfen in den Küstenorten.

Fähr- und Kreuzfahrthafen Port de Palma
Port de Palma ist der Hafen in Palma de Mallorca. Er liegt an der Südwestküste der Insel und wird von einem System aus Deichen und Molen vor den Wellen des Mittelmeeres geschützt. Neben seiner Funktion als Warenumschlagsplatz ist der Hafen der Inselhauptstadt Abfahrts- und Ankunftsort für Fähren und Kreuzfahrtschiffe. An der Moll de Paraires befindet sich das Fährterminal. Hier legen täglich mehrere Autofähren ab und nehmen Kurs auf die Nachbarinseln Ibiza, Menorca und Formentera bzw. auf die spanischen Hafenstädte València, Barcelona und Dénia. An die Moll de Paraires schließt sich die Westmole an, die als Anlegeplatz für Kreuzfahrtschiffe dient. Mallorca wird von nahezu allen Kreuzfahrt-Reedereien angesteuert, die Kreuzfahrten im westlichen Mittelmeer anbieten. Bis zu fünf Schiffe mit einer Länge von mehr als 300 m können gleichzeitig an der Westmole ankern.

Hafen Palma Mallorca

Yachthäfen im Port de Palma
Im größten Hafen Mallorcas sind mehrere Yachtclubs ansässig, die zusammen Liegeplätze für mehr als 2.000 Motor- und Segelyachten bieten. Der Real Club Náutico de Palma bietet Liegeplätze für Boote mit einer Gesamtlänge von bis zu 40 m. In der bewachten Anlage gibt es Frisch- und Abwasseranschlüsse, Stromanschlüsse, mehrere Slipanlagen und eine Tankstelle. Das umfangreiche Serviceangebot im Yachthafen schließt einen Reinigungsservice für die Boote und einen Reparaturservice ein. Kleinere Beschädigungen am Rumpf können auf diese Weise schnell und unkompliziert ausgebessert werden. In den Clubhäusern finden Sie Duschen und sanitäre Anlagen und exklusive Geschäfte und Restaurants laden am Paseo Maritimo zu einem Bummel ein. In den Sommermonaten ist es nicht ausgeschlossen, dass Sie im Restaurant des Real Club Náutico de Palma auf Mitglieder der spanischen Königsfamilie treffen, deren Yacht hin und wieder im Port de Palma anlegt.

Port d'Pollenҫa – Yacht- und Sportboothafen an der Nordküste
Neben dem Yachthafen von Alcúdia ist der Port d'Pollenҫa der bedeutendste Yacht- und Sportboothafen an der Nordküste Mallorcas. Bedingt durch die geografische Lage ist der Yachthafen die erste Anlaufstelle für Freizeitkapitäne, die mit ihrer Yacht von der französischen oder spanischen Festlandsküste nach Mallorca übersetzen. Knapp 1.000 Liegeplätze bieten der  Reial Club Nàutic Port de Pollenҫa und der Puerto de Pollenҫa. Neben sanitären Einrichtungen, Wasseranschlüssen, Stromanschlüssen und einer Tankstelle gibt es eine Werft, auf der Schäden am Bootskörper repariert werden. Besonders Segler schätzen die einzigartige Lage des Hafens in der Bucht von Pollenҫa.

Naturhafen Mallorca

Der Naturhafen von Port d'Andratx
Der geschützte Naturhafen Port d'Andratx liegt an der Westküste Mallorcas. Er wird von den Berggipfeln der Serra de Tramuntana überragt und empfängt Sie mit einem romantischen Ambiente. Die Yachtclubs verfügen zusammen über knapp 700 Liegeplätze. Boote mit einer maximalen Länge von 35 m können hier anlegen. Die Marina wird 24 Stunden lang von einem Sicherheitsdienst bewacht und ist nachts geschlossen. Die Nutzung der sanitären Anlagen für alle Freizeitkapitäne ist eine Selbstverständlichkeit. Die erstklassige Infrastruktur schließt Tankstellen, eine Slipanlage, mehrere Restaurants sowie Strom- und Wasseranschlüsse ein. Port d'Andratx ist ein beliebter Treffpunkt von Prominenten aus der Welt des Films, des Showbusiness, der Politik und der Wirtschaft.