Cuevas del Drach – die Drachenhöhle bei Porto Cristo

Cuevas del Drach

Cuevas del Drach auf MallorcaDie Drachenhöhle Cuevas del Drach an der Südostküste Mallorcas ist die bekannteste Karsthöhle auf der Baleareninsel. In der Tropfsteinhöhle liegt der größte unterirdische See Europas, den Sie zum Abschluss einer Besichtigungstour mit einem Boot überqueren.

Geheimnisvolle Unterwelt mit spektakulären Tropfsteinformationen
Die spektakulären Tropfsteinformationen machen die Cuevas del Drach zu einer der berühmtesten Sehenswürdigkeiten an der Südostküste Mallorcas. Gewaltige Stalagmiten und Stalaktiten ragen vom Boden auf oder hängen von der Höhlendecke herab. Einige Gebilde sind im Verlauf von Jahrmillionen zusammengewachsen und bilden eine geschlossene Säule. Über einen 1,2 km langen Gang ist die Tropfsteinhöhle für den Besucherverkehr erschlossen. Der Weg führt durch mehrere Grotten mit klangvollen Namen wie „Feentheater“ und „Bad Dianas“. In Letzterer befindet sich ein kleiner unterirdischer See mit türkisblauem Wasser, in dessen Oberfläche sich die bizarren Tropfsteingebilde spiegeln. Aufwendige Lichtinszenierungen lassen die Formen und Konturen der Stalagmiten und Stalaktiten deutlich hervortreten und Klanginszenierungen sorgen für eine geheimnisvolle Stimmung. Im Inneren der Höhle liegt die Temperatur konstant bei 21 Grad.

Live-Konzert und Bootsfahrt in der Cuevas del Drach
Den Höhepunkt eines Rundganges durch die Cuevas del Drach bildet ein Live-Konzert tief unter der Erde. Eigens zu diesem Zweck wurde ein Auditorium am Ufer des Martelsees angelegt, das Platz für rund 1.100 Besucher bietet. Zu Konzertbeginn wird die Höhle abgedunkelt und die Musiker gleiten in beleuchteten Booten an den Zuschauern vorbei. Das musikalische Quartett spielt klassische Stücke berühmter Komponisten, bevor die Boote wieder in der Dunkelheit verschwinden. Nach dem Konzert haben Sie die Gelegenheit, an einer Bootsfahrt über den Martelsee teilzunehmen. Das unterirdische Gewässer ist 170 m lang und misst 30 m an der breitesten Stelle. In der Hauptsaison werden Tausende Besucher im Stundentakt durch die Cuevas del Drach geschleust. Zahlreiche Busse bringen Touristen aus sämtlichen Ferienorten der Insel zu der Attraktion. Ruhiger geht es in der Nebensaison und im Winter in der ganzjährig geöffneten Tropfsteinhöhle zu.