Fornalutx – Bergdorfromantik im Tramuntana-Gebirge

Fornalutx auf MallorcaFornalutx ist ein 700-Seelen-Dorf in der Serra de Tramuntana. Mit seinen engen gewundenen Gassen, den Bruchsteinhäusern und Steintreppen ist der Ort ein architektonisches Kleinod an der Westküste Mallorcas. Bereits zweimal wurde Fornalutx zum „schönsten Dorf Spaniens“ gekürt.

Fornalutx – mediterrane Idylle am höchsten Berg Mallorcas
Das Bergdorf Fornalutx schmiegt sich an die Flanken des Puig Major, der mit einer Höhe von 1.445 m der höchste Berg auf der Baleareninsel ist. Gegründet wurde die Ortschaft im Mittelalter von den Mauren und noch heute scheint in den schmalen Gassen die Zeit stehen geblieben zu sein. Alte, denkmalgeschützte Bruchsteinhäuser drängen sich aneinander, die hin und wieder von Steintreppen mit ausgetretenen Stufen voneinander getrennt werden. Die Holzbalkone und die grünen Fensterläden erinnern noch heute an die Zeit der maurischen Vorherrschaft auf Mallorca. Von den umliegenden Zitrusplantagen zieht der Duft von Orangen und Zitronen durch die Gassen. Vor den Hauseingängen stehen Kübel mit blühenden Oleanderbüschen, Hibiskus und Olivenbäumchen. Zu erreichen ist das malerische Bergdorf von Sóller aus über eine schmale Zufahrtsstraße. Aufgrund der Parkplatzknappheit empfiehlt sich allerdings die Anreise mit dem Bus oder dem Taxi.

Sehenswertes in Fornalutx
Das Zentrum des Bergdorfes bildet die Plaza Espana mit dem Rathaus. In den Bruchsteinhäusern am Marktplatz befinden sich Tapas-Bars, Restaurants und Geschäfte, in denen mallorquinisches Kunsthandwerk und kulinarische Spezialitäten der Baleareninsel angeboten werden. Mitten im Zentrum steht ein Brunnen, dessen Wasser magische Kräfte besitzen soll. Wer davon trinkt, soll alten Überlieferungen zufolge nach Fornalutx zurückkehren. Zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in dem Bergdorf gehört die Pfarrkirche Navidad de Nostra Senyora aus dem 16. Jahrhundert. Die Orgel im Innenraum stammt aus dem Jahr 1584 und an der Außenseite befindet sich eine kunstvoll gearbeitete Sonnenuhr. Am Rathaus führt eine kleine Steintreppe zu einem plätschernden Bachlauf, an dessen Ufer Zitrusfrüchte und Olivenbäume gedeihen. Ein Spaziergang führt Sie durch eine mediterrane Idylle vor der Kulisse mächtiger Berggipfel.