Wassersport & Segeln

Wassersport & Segeln

Wassersport und Wasserspaß auf Mallorca

Surfen, Segeln, Stand-up Paddeln, Tauchen – Wassersport hat auf Mallorca zu jeder Jahreszeit Hochkonjunktur.
Adrenalinjunkies rauschen mit dem Kiteboard über die Wellen oder testen die Grenzen der Leistungsfähigkeit beim Canyoning aus. Wer es ruhiger angehen lassen will, erkundet die Küste beim Stand-up Paddeln oder im Rahmen einer Bootstour.

Segelboot vor der Küste Mallorcas

Hart am Wind: Segeln auf Mallorca
Das leise Klackern der Segelbespannungen, wenn eine sanfte Brise über das Wasser weht, ist in den Jachthäfen Mallorcas ein vertrautes Geräusch. Bei einigen Urlaubern wächst angesichts der weißen Rümpfe auf dem türkisfarbenen Wasser die Sehnsucht nach einem Segeltörn, bei dem der Wind die Haare zerzaust und weiße Gischt unter dem Kiel aufspritzt. Auf Mallorca lässt sich dieses Vorhaben spielend leicht in die Tat umsetzen. In zahlreichen Jachthäfen bieten Veranstalter Segeltörns in die küstennahen Gewässer an. Wer will kann selbst an Bord aktiv werden und die Crew bei Wendemanövern und beim Anker werfen in abgelegenen Buchten unterstützen. Nicht nur Einrumpfboote kommen beim Segeln auf Mallorca zum Einsatz. Auch das Segeln mit Katamaran ist möglich und manche Segelschulen bieten Kurse in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen an.

Wasserspaß auf den Wellen: Wind- und Kitesurfen
Die Bucht von Alcúdia und die Bucht von Pollença sind die Kitesurf-Hotspots auf Mallorca. In den Cafés und Strandbars sitzen braun gebrannte Wassersportler und lassen sich einen Cappuccino oder einen eisgekühlten Energy Drink schmecken, während weit draueßen die bunten Segel in der Luft tanzen. An der Nordküste der Baleareninsel herrschen konstante Windverhältnisse und die brauchen Kitesurfern für den Ritt auf den Wellenkämmen. Zum Windsurfen auf Mallorca eignen sich mehrere Küstenabschnitte. Zwar ist die Bucht von Alcúdia ein beliebtes Surfrevier, doch auch in der Bucht von Palma und am Strand Es Trenc tummeln sich die Wassersportler auf den Wellen.

faszinierende Unterwasserwelt Mallorcas

Bunte Unterwasserwelten: Tauchen und Schnorcheln
Es ist ein faszinierendes Erlebnis, riesige Zackenbarsche, Schwärme von Goldbrassen und rote und gelbe Hornkorallen in ihrem natürlichen Lebensraum unter der Wasseroberfläche zu bewundern. Beim Tauchen auf Mallorca wird dieser Wunsch Realität. Zunehmend mehr Urlauber entscheiden sich für einen Tauchkurs in den Ferien. Den krönenden Abschluss der Ausbildung bildet eine Tauchsafari, wo die Teilnehmer mit Barrakudas, Tintenfischen und Seeanemonen auf Tuchfühlung gehen. Ähnlich spektakuläre Einblicke in die mallorquinische Unterwasserwelt erhalten Wasserratten beim Schnorcheln auf Mallorca. Besonders die steil abfallenden Felswände in den Buchten sind artenreiche Ökosysteme mit einer Vielzahl an Lebewesen.

Action und Abenteuer: Canyoning und Hochseeangeln
Wer den Nervenkitzel liebt und sich nicht scheut, ein kalkulierbares Risiko einzugehen, findet beim Canyoning auf Mallorca seine Erfüllung. Die Kombination aus Wasserspaß und Kletterabenteuer hat für Viele einen ganz besonderen Reiz. Die Teilnehmer folgen dem Weg des Wassers durch tief ausgeschürfte Schluchten im Tramuntana-Gebirge. Hüfttiefe Wasserbecken müssen durchschritten, Felsbrocken kletternd erklommen und Steilwände durch Abseilen überwunden werden. Einige Outdoor-Veranstalter bieten geführte Touren unter Begleitung eines ortskundigen Guides an. Nicht weniger aufregend ist das Angeln auf Mallorca. Speziell eine Hochseeangeltour verspricht jede Menge Action. „Big Game Fishing“ wird dieser Freizeitspaß genannt und nicht selten landen die Teilnehmer kapitale Thun- oder Schwertfische an.

junge Familie beim Stand Up Paddling auf Mallorca

Freizeitspaß mit Stand-up Paddeln und Kajaktouren
Mit dem Stand-up Paddeln hat sich ein neuer Freizeitspaß für Familien auf Mallorca etabliert, der seine Wurzen in den USA hat. SUP lautet das Kürzel für den Wassersport. Aufrecht auf einem Board stehend und ausgerüstet mit einem Stechpaddel begeben sich Outdoor-Aktivisten auf eine Entdeckungstour in die küstennahen Gewässer. Als Alternative bieten sich Kajaktouren auf Mallorca an. Entspannt und ohne Stress schippern Sie an Felswänden, Stränden und Buchten vorbei. Wo es Ihnen gefällt, legen Sie eine Pause ein und ziehen das leichte Boot aus dem Wasser. Wer nicht selber paddeln will, lässt sich über das Wasser chauffieren. Schiffsausflüge und Bootstouren erfreuen sich großer Beliebtheit auf der Baleareninsel. Ob Sie mit dem Speedboot einen Ausflug zur Insel Cabrera machen, an einer Delfinsafari teilnehmen oder im Rahmen einer Jachtcharter die mallorquinische Küste erkunden, bleibt Ihren individuellen Vorlieben überlassen.